Abflugsdatum
{{vm.read.date | date: vm.calendar.format}}
Flugnummer
{{vm.read.number}}
von
{{vm.read.airportFrom.city}}
nach
{{vm.read.airportTo.city}}
Flugdaten eingeben Close
Flugdaten entfernen

Welches Inflight Entertainment Programm gibt es auf Ihrem Flug?

{{$select.selected.fullName}} {{airport.fullName}}
{{$select.selected.fullName}} {{airport.fullName}}

Themed Feature - 14. August 2017

Vom Buch auf die Leinwand

Literaturverfilmungen müssen Leser und Kinogänger überzeugen. Wir zeigen Ihnen vier Neuheiten und einen Klassiker.

Wer einen Roman liest, der hat seinen eigenen Film im Kopf. Umso größer ist die Herausforderung, ein Buch eins zu eins auf die Kinoleinwand zu bringen. Die Werke der britischen Schriftstellerin Daphne du Maurier (1907-1989) waren eine beliebte Quelle für Alfred Hitchcock. Er verfilmte ihre Novelle Die Vögel, ein Meisterwerk, das wir Ihnen an Bord zeigen. Neu ist der geheimnisvolle Thriller Meine Cousine Rachel, ebenfalls basierend auf einem Roman von du Maurier. Die Küste von Cornwall in den 1830ern: Philip (Sam Claflin) glaubt, dass Rachel (Rachel Weisz), die Witwe seines Vetters, für dessen Tod verantwortlich ist. Doch als er sie kennenlernt, beginnt er zu zweifeln. Die Oscarpreisträgerin Weisz spielt die manipulierende Rachel so hinreißend, dass ihre Darbietung Grund genug ist, diesen auch visuell beeindruckenden Film zu sehen.

Gleichfalls im viktorianischen England angesiedelt ist das britische Drama Lady Macbeth mit der 21-jährigen Florence Pugh als Katherine. Ihre hypnotisierende Wirkung als gelangweilte junge Frau eines lieblosen Mannes ist schlicht phänomenal. In der literarischen Vorlage „Die Lady Macbeth von Mzensk“ spielte die Handlung noch südlich von Moskau. Der russische Schriftsteller Nikolai Leskow (1831-1895) veröffentlichte seine düstere Novelle in Fjodor Dostojewskis Literaturzeitschrift. Im Film wird aus dem südwestlichen Russland der dunstige Norden Englands und aus der Figur Katerina wird Katherine. Während ihr Mann unterwegs ist, soll die junge Ehefrau ihr Gebetsbuch lesen und den kargen Landsitz inmitten des Moors nicht verlassen. Aber bald erwacht in Katherine eine rebellische Leidenschaft, die viel über die Machtverhältnisse jener Zeit aussagt. Ein außergewöhnliches und selbstbewusstes Spielfilmdebüt des Bühnenregisseurs William Oldroyd – unbedingt anschauen!

Für die Liebe alles riskieren, das ist selten mehr als eine Floskel. Für die 17-jährige Maddy ist es tödlicher Ernst. Die Jugendliche hat einen angeborenen Immundefekt, weshalb sie noch nie das Haus verlassen hat. Jede Erkältung könnte ihren Tod bedeuten. Dann zieht eines Tages der gleichaltrige Olly neben ihr ein und sie verlieben sich. Das romantische Drama nach Nicola Yoons Jugendbuch Du neben mir ist ebenso gelungen wie die Vorlage und dürfte dank unwiderstehlicher Hauptdarsteller und herzergreifender Geschichte auch Erwachsenen gut gefallen.

Als Dave Eggers’ Roman The Circle 2013 erschien, schnellte seine Vision über Vernetzungswahn, totale Transparenz und die Macht von Internetfirmen auf Platz eins der Bestsellerlisten. Keine vier Jahre später ist die Verfilmung in den Kinos; das Drehbuch haben der Regisseur James Ponsoldt und Eggers gemeinsam geschrieben. Emma Watson spielt die 24-jährige Mae, die endlich ihren Traumjob bei einem Internetkonzern im Silicon Valley ergattert hat. Tom Hanks gibt den Chef dieser Firma, die für alle Kunden eine einzige Netzidentität bereithält und keine Anonymität im Internet mehr zulassen will. Ein Techno- Thriller, der zum Nachdenken über die Privatsphäre anregt. Übrigens: Wer das Buch kennt, den dürfte das Ende des Films überraschen. Bei einer Romanverfilmung haben eben alle ihren eigenen Film im Kopf.

WATCH
Die Vögel
My Cousin Rachel
Lady Macbeth
Du neben mir
The Circle